Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles



Die Karikatur bringt es auf den Punkt  

Hip Kurier vom 20.09.14

Hermann Kratzer


Seiteninhalt

Botschaft an die Kanzlerin

Landtagskandidat Kratzer erhält "unmoralisches Angebot"

vlnr: T. Freudenberger, Hermann Lorenz, Hermann Kratzer, K.-E, Freudenberger, E. Bieber

Mitten in Roth - auf dem Marktplatz der Kreisstadt - erhielt Hermann Kratzer, Direktkandidat der FREIEN WÄHLER für den Bay. Landtag das Buch "Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin" aus den Händen von Hermann Lorenz (Sprecher des FW-Landesarbeitskreises "Energie und Umwelt"), der sich auch regional vehement für das Gelingen der Energiewende einsetzt.

Mit der Aktion soll jedem klar werden, dass – entgegen aller Behauptungen – die Energiewende möglich ist und die Politik endlich das zur Kenntnis nimmt. Die "Freien Wähler" stehen längst voll hinter der Bürger-Energiewende, da sie sich vor allem in den Kommunen vollzieht und zur Energiepreis-Stabilität beiträgt.

Was ist der Inhalt von "Mein unmoralisches Angebot an die Kanzlerin. Die Energiewende darf nicht scheitern"? Matthias Willenbacher (Gründer und Vorstand der JUWI AG)behauptet und belegt, dass der Umstieg auf 100 % erneuerbare Energien sogar bis 2020 gelingen kann. Sollte sich die Bundeskanzlerin endlich dafür einsetzen, will der JUWI-Chef seine Anteile am Unternehmen verschenken. Doch dafür gilt es möglichst viele Unterstützer zu finden.

Nach Meinung von Willenbacher ist nur eine dezentrale Energiewende von Erfolg gekrönt. Es sind möglichst viele Menschen zu beteiligen; das erhöht die Akzeptanz und hilft, die Energiewende auch finanziell zu stemmen. Für ihn sind Energiebürger und Genossenschaften der Schlüssel für das Jahrhundert-Projekt. Mit der jetzigen Regierung ist das seiner Meinung nach nicht zu machen, weil sie vor allem den Großkonzernen die Stange hält.

Hermann Kratzer steht voll hinter der Energiewende.

"Ich erkennt, dass sie die Kommunen stärkt sowie Bürger und kommende Generationen entlastet. Dieses Buch werde ich schnellstens lesen, weiterreichen und empfehlen, da es aus den Händen eines "Praktikers" kommt. Und während meiner Wahlkampagne werde ich dieses elementare Thema mit möglichst vielen BürgerInnen diskutieren. Ich hoffe, dass ich dann noch viele Menschen von der Idee überzeugen und zum aktiven Mitwirken an der dringend notwendigen Energiewende bewegen kann.“

Am Ende dieser "Buchreise" (verfolgbar unter www.bookcrossing.com BCID 829-12088441) soll dann das Buch in Berlin bei Angela Merkel ankommen, die endlich die Energiewende beschleunigen und nicht verzögern soll.

Die FREIEN WÄHLER Wähler stehen im Landes- als auch im Bundeswahlprogramm ganz klar hinter der Energiewende und erlauben kein Zurück zur Atomkraft – alles so schnell wie möglich. Egal was uns die Lobby-Politiker erzählen, die Zukunft gehört den "Erneuerbaren" (u.a. Solar- und Windenergie) - weil wir uns die fossilen Energien bald nicht mehr leisten können und unsere Umwelt dabei zugrunde geht.